„Richthofen“ – Taktisches Luftwaffengeschwader 71

Am 13.02. und am 19.03. ergaben sich zwei Tagestrips zum Fliegerhorst Wittmundhafen (ETNT), wo das Taktische Luftwaffengeschwader 71 „Richthofen“ der deutschen Luftwaffe mit seinen Eurofightern sein Zuhause hat. Auch ohne Zugang zur Basis lassen sich dort herausragende Fotoergebnisse erzielen.

Der Fliegerhorst, in der Nähe der ostfriesischen Stadt Wittmund, bietet im Vergleich zu den meisten anderen, in Deutschland liegenden, Militärbasen den Vorteil, dass man sich an beiden Enden der Start-/Landebahn auf Höhe der jeweiligen Line-Ups beziehungsweise Touchdown-Punkte positionieren kann.

Das, seit Juli 2016 von einer Luftwaffengruppe aufgestiegene, Geschwader „Richthofen“ ist mit Militärflugzeugen vom Typ Eurofighter EF-2000 Typhoon ausgerüstet und fliegt diese sowohl in der einsitzigen MRCA-Variante (Multi-Role-Combat-Aircraft), als auch in der zweisitzigen Schulungsvariante. Zudem beherbergt das TaktLwG 71 die QRA (Quick Reaction Alert), eine Alarmrotte, die den norddeutschen Luftraum absichert.

Neben dem Geschwader „Richthofen“ beheimatet der Fliegerhorst auch sieben Flugzeuge vom Typ A-4N Skyhawk II, vom ehemaligen amerikanischen Hersteller McDonnellDouglas, die dem Unternehmen „Discovery Air Defence Service“ gehören und der Flugzieldarstellung in Trainingsmissionen dienen.

Während unserer Besuche in Ostfriesland zeigten sich die Protagonisten durchaus in Fluglaune. Neben einigen A-4N, donnerte auch eine vielzahl an Eurofightern die Bahn entlang. Am 13. Februar hatte das 71ste schon vor dem Mittag zwei Trainingsrunden gedreht. Darüber hinaus verirrte sich an diesem Tag sowohl eine F-16BM der Dänischen Streitkräfte (für einen Anflug), als auch eine Beechcraft 350 der Flight Calibration Services GmbH und am 19.03. eine Cessna 525 Citation CJ1+ der European Flight Academy, in Farben der Deutschen Lufthansa, für zahlreiche Anflüge nach ETNT.

Natürlich stellte der Eurofighter in der speziellen Richthofen-Lackierung, der auch als Titelbild dieses Beitrags dient, unser Highlight dieser Trips dar.

 


„Richthofen“ – Taktisches Luftwaffengeschwader 71

On February, 13 and March, 19 we made a couple of trips to the Air Base of Wittmundhafen (ETNT), which is the homebase of the Unit „Taktisches Luftwaffengeschwader 71“ of the German Air Force. Without access to he base there are great photographing locations around the fence.

This Air Base, located close to the east frisian city of Wittmund, offers in comparision to other German Air Bases the possibility to take photographs at both ends of the runway, including touchdown zones and the line-ups.

In July 2016 „Richthofen“ was grown to a squadron and is equipped with the aircraft-type Eurofighter EF-2000 Typhoon and operates single- and twin-seater of this type. Wittmund also serves the QRA (Quick Reaction Alert) for the northern part of Germany.

Togehter with the squadron „Richthofen“ seven A-4N Skyhawk II aircrafts, built by the former american company McDonnellDouglas, owned by „Discovery Air Defence Service“ are operating out of Wittmundhafen AB as aerial targets for training missions.

While spending our visit to East Frisia there was a lot of traffic. Alongside with a couple of A-4N a nice amount of Eurofighters were thundering down the runway. On February, 13 the 71st sqn already has flown twice before lunch. During the day a F-16BM of the Royal Danish Air Force performed a touch and go. Also a Beechcraft 350 of the german company Flight Calibration service and on March, 19 a Cessna 525 Citation CJ1+ of the European Flight Academy, in colours of the Lufthansa, performed a couple of approaches to ETNT.

For sure our highlight of the trips was the EF-2000 in special Richthofen livery.